Orthomolekulare Medizin

beschreibt die gezielte Behandlung mit Vitalstoffen. Es bedeutet nicht das wahllose Kombinieren von Multivitamin- und Mineralpräparaten. Um herauszufinden, welcher Stoff Ihnen wirklich fehlt geht der orthomolekularen Behandlung meist eine ausführliche labormedizinische Diagnose voraus.

Professor Linus Pauling begründete in den 60er Jahren mit der orthomolekularen Medizin ein neues Verfahren zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten. Er erkannte, dass viele chronische Krankheiten auftreten können, wenn der Nährstoffhaushalt des Körpers durch einen Mangel oder durch ein Ungleichgewicht behindert ist. Die Beseitigung dieser Mängel und die Versorgung mit den fehlenden Nährstoffen ist heute ein wirksames neues Behandlungsverfahren.

Es ist wunderbar, wenn Sie es schaffen, den persönlichen Nähstoffbedarf über eine ausgewogene Ernährung zu decken. Was aber, wenn Ihr Bedarf erhöht ist, durch berufliche Belastungen und Stress, durch eine bestehende Erkrankung, durch eine entsprechende Konstitution? Was, wenn Sie eine bedarfsdeckende Ernährung nicht regeln können (oder möchten)? Dann kann die Nahrungsergänzung für Sie eine entscheidende Lösung sein.

Konservierungsstoffe haben in Nahrungsmitteln nichts zu suchen - entsprechend sollten Ergänzungspräparate frei davon sein. Gleiches gilt, meinem Verständnis nach, für Farb-, Duft- und Geschmacksstoffe und sonstigen Chemiekram. Alle diese Stoffe haben einen einzigen Zweck: die Präparate ewig haltbar zu machen und eine bessere Vermarktung zu ermöglichen.

Bei der Auswahl geeigneter Ergänzungsmittel lege ich daher großen Wert auf möglichst naturbelassene Präparate. Idealerweise ist ein Ergänzungsmittel ein Frischextrakt aus einer gesamten Pflanze. "One apple a day keeps the doctor away" heisst das bekannte Sprichwort. Der Apfel in seiner Gesamtheit macht seinen Wert aus und nicht etwa einer seiner Einzelbestandteil wie das Pektin. Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung entwickeln Widerstandskraft gegen Umwelteinflüsse. Ein Kaktus in der Wüste entwickelt wirkungsvollere Inhaltstoffe als die gleiche Kaktusart im Schutz eines Gewächshauses.

Frische spielt eine entscheidende Rolle. Jeder weiß, dass Gemüse frisch vom Acker deutlich mehr Vitalstoffe liefert als Gemüse, dass wochenlang gelagert wurde.

Die ganze Pflanze, gewachsen im natürlichen Umfeld - schonend verarbeitet - ohne chemische Zusätze - möglichst frisch. Das ist der Grund, warum meine Empfehlung auf die Produkte der Firma RINGANA ausfällt.

Vereinbaren Sie gerne Ihren persönlichen Termin in meiner Praxis

Sprechzeiten

Liebe Patienten,
leider muss ich die Praxis bis auf Weiteres wegen Krankheit schließen. Machen Sie sich keine Sorgen, es ist keine Covid-19 Infektion.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße
Ihre
Marita Müller

Service & Kontakt

  • Naturheilverfahren
  • Marita Müller
  • Heilpraktikerin
  • Bunzlauer Straße 5
  • 50858 Kön (Weiden)
Gesunde Menschen haben tausende Wünsche - Kranke einen Einzigen...